Vernissage der Ausstellung „House of One – ein Berliner Friedensprojekt für die Welt“ am 21.01.2020

Als erstes Gebäude Berlins seit vielen Jahren wird das „house of one“ aus gebrannten Ziegeln massiv gemauert werden. Es soll ein Begegungsort der Religionen werden.
Die Stiftung House of One – Bet- und Lehrhaus Berlin hat vorab eine Musterfassade auf der Baustelle am Petriplatz errichten lassen, um Wetterbeständigkeit, Ästhetik, Farbe etc. des traditionellen Baumaterials zu prüfen.

Sie lädt zur öffentlichen Präsentation dieses Mauerlabors ein, begleitet von der Vernissage der Ausstellung „House of One – ein Berliner Friedensprojekt für die Welt“.
Dieses „Schaufenster“ ermöglicht einen Blick auf die Baustelle und vermittelt gleichzeitig das Anliegen des Projektes, als eine interreligiöse Begegnungstätte zu fungieren.
Die Vernissage findet am 21.01.2020 um 9h30 auf der Baustelle auf dem Petriplatz/Scharrenstraße statt.

molitor