molitor gewinnt Wettbewerb zur Foyerneugestaltung des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig

Mit der Idee eines hinterleuchteten, transluzenten Bandes, das vom Außenraum vor der verglasten Gebäudefassade in das Foyer hineingeführt wird, konnte molitor die Jury überzeugen. Das neue Gestaltungselement führt wirkungsvoll öffentlichen Raum und Museumsentree zusammen und trägt so dazu bei, dass das Zeitgeschichtliche Forum für Passant*innen prominenter in Erscheinung tritt.

Mit dem räumlichen Eingriff wird zugleich das Foyer aufgewertet, weil vor dem bis zum Boden heruntergezogenen Band bedeutende Originalobjekte der Sammlung gezeigt werden können, die unter der leuchtenden Hohlkehle besonders auratisiert erscheinen. Im Außenbereich steht mit der vertikalen Fläche ein zusätzliches Display zur Verfügung, auf dem aktuelle Ausstellungen beworben werden können.

molitor