Die Leidenschaften – Ein Drama in 5 Akten

Zeitraum: 08/2011 – 02/2012

Ort: Dresden

Auftraggeber: Stiftung Deutsches Hygiene-Museum Dresden

Die Ausstellung widmet sich den stärksten menschlichen Gefühlen als Oper in fünf Akten. Nacheinander betreten die Besucher*innen fünf gleich eingerichtete Räume, die den Eindruck erwecken, als hätten sich die jeweiligen Leidenschaften dort ausgetobt.

Das Zusammenspiel der verschiedenen Raumatmosphären mit insgesamt rund 400 Exponaten erzählt nicht nur über Leidenschaften, sondern ermöglicht es auch, sie zu erleben. molitor übersetzt das komplexe Bühnenbild in eine funktionierende Ausstellungsarchitektur.

Fotos: © David Brandt

molitor