Kraftwerk Religion

Über Gott und die Menschen

Zeitraum: 06/2008 – 09/2010

Ort: Deutsches Hygiene-Museum Dresden

Auftraggeber: Stiftung Deutsches Hygiene-Museum Dresden

Die Ausstellung fragt nach der Bedeutung von Gott, Glauben und Religion in der Gegenwart. Trotz Säkularisierung und Kirchenaustritten besteht weiterhin ein Bedürfnis nach Spiritualität und Orientierung in der Welt. Beides wird von neuen Spielarten der Religion bedient, die zunehmend an politischem und gesellschaftlichem Einfluss gewinnen. Dies ist der Ausgangspunkt für eine Untersuchung besonders wirkmächtiger Kulturen des Glaubens und möglicher Formen gegenseitiger Akzeptanz in demokratischen und pluralistischen Gesellschaften.

molitor entwickelt mit grauem Filz auf einem metallischen Bodenbelag eine zerklüftete Ausstellungslandschaft, aus der die Exponate hervorwachsen. Enge und Weite, Terrassierung und Blickbeziehungen folgen der erzählerischen Dramaturgie und geben ihr einen szenografischen Rahmen. In Anspielung auf die Kirche ist die gesamte Szenerie in ein blauviolettes Licht getaucht. Als natürlich-archaisches Material steht der Filz in Verbindung mit dem massiven Metallboden für den erdigen Pol. Den Himmel bilden fast immateriell wirkende Projektionssegel aus Feintüll über der Landschaft, auf denen wechselnde animierte Zitate zu den Ausstellungsthemen erscheinen.

Kraftwerk Religion | Über Gott und die Menschen
Kraftwerk Religion | Über Gott und die Menschen
molitor