Feengrotte Saalfeld

Zeitraum: 02/2018 – 05/2018

Ort: Saalfeld

Auftraggeber: Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH

An zahlreichen Mitmach- und Wissensstationen werden die Geschichte des früheren Bergbaus, die farbenreichen Tropfsteine und besondere Minerale erfahrbar. Denn Mitmachen ist im Grottoneum ausdrücklich erwünscht. Eigens angerfertigte Modelle geben Aufschluss über die vielen ungeklärten Fragen darüber, was „unter Tage“ geschieht, selbst was sich hinter so genannten Feengrotten verbirgt, wird den Besuchern in detailreichen wie spannenden Exponaten vermittelt. Selbst, wo das Licht im Bergwerk früher herkam wird geklärt.

Im Grottenkino darf man auf eine Filmreise der ganz besonderen Art gehen: 440 Millionen Jahre vor unserer Zeit. Molitor hat Leuchtkästen mit Illustrationen versehen, die mittelalterliche Berufe darstellen, die in ihrem Arbeitsalltag im weitesten Sinne Alaun benutzt haben. Außerdem gibt es einen großen Leuchtkasten, an dem die Arbeit und das Leben der Buckelapotheker erklärt wird. Das Diorama stellt das Alaunschieferbergwerk »Jeremias Glück« um 1600 dar.

molitor