Festung Königstein

Zeitraum: 08/2013 – 05/2015

Ort: Königsstein

Auftraggeber: Festung Königstein gGmbH

Für eine Dauerausstellung, die die Geschichte der Festung Königstein in der Sächsischen Schweiz erzählt, produziert molitor eine Reihe von teils interaktiven Exponaten. Mit dem Tierfernrohr lässt sich durch die Ausrichtung auf ein Zielbild nachvollziehen, wie die sächsischen Kurfürsten im 17. Jahrhundert gejagt haben. Eine mittelalterliche Steinschleuder, bei der bedienbare mechanische Teile mit einer Bildschirmanimation kombiniert sind, lädt gleichermaßen zum Mitmachen ein.

Zu den Exponaten gehören auch acht historisch exakt recherchierte, lebensgroße Figuren aus drei verschiedenen Jahrhunderten. Sie zeigen Protagonisten der Macht, wie die Gräfin Orzelska, August den Starken und Friedrich Wilhelm I, aber auch die Gegenseite des Prunks mit einem zerzausten Burschen, der aus dem Weinkeller gehetzt kommt. Nicht weniger beindruckend sind zwei weitere sehr realistische Modelle, die das Alltagsleben wiedergeben, ein acht Meter langer im Maßstab 1:15 detailgetreu angefertigter Kutschenzug mit zahlreichen individuell angefertigten Figuren und Objekten sowie ein Diarama im Maßstab 1:30, das die Festungsbaustelle im 16. Jahrhundert zeigt.

Fotografien: © molitor / Martin Müller, © Matthias Hultsch

Festung Königstein
Festung Königstein
molitor