Energie.wenden

Zeitraum: 07/2016 – 11/2016

Ort: München

Auftraggeber: Deutsches Museum München

Auf annähernd 1500 qm zeigt das Deutsche Museum in München eine Sonderausstellung zur Energiewende. Die Bereitstellung, Verteilung und Speicherung von Energie, sowie der Energiebedarf und die Energienutzung werden anschaulich erklärt und in einen historischen und globalen Kontext gestellt. Mit zahlreichen Originalexponaten, Modellen sowie Experimentier- und Medienstationen gelingt es, das kontrovers diskutierte Thema verständlich zu machen.
Im Zentrum der Ausstellung steht ein Spiel, das die Besucher*innen in die Position von Politiker*innen versetzt.

molitor wird mit der Umsetzung der mechanischen Exponate und der elektromechanischen Sonderbauten beauftragt. Dazu gehören ein ausziehbares Periskop, ein Exponat mit Kühlelementen, das den Temperaturunterschied bei unterschiedlichen Verglasungungen fühlbar macht und ein Energiesparlampen-Exponat, das erfordert, so viel Strom mit einer Handkurbel zu erzeugen, wie bei den verschiedenen Lampentypen notwendig ist.

Fotografien: © Daniel Stauch

molitor